Willkommen, Willi!

Gestern, es ist schon recht spät, entdecke ich eine WordPress-Nachricht.

Willi folgt mir jetzt!

Das ist begeisternd, geht es doch mit meinem Anliegen nach mächtiger Hochprominenz à la Kim Kardashian daher.

Leider hat Willi beim falschen, dem alten stillgelegten Blog tarzanberlin.wordpress.com auf „Abonnieren“ geklickt. Ein lässlicher Fauxpas, da ja beide, auch der hiesige, auf den Untertitel „Tarzan unterwegs“ hören. So sie denn überhaupt hören.

Nun wohnt Willi nicht in Argentinien, auch nicht in Andernach (hach, der Rhein), sondern ist Stammgast in meiner Stammkneipe. Ganz väterlich möchte er also auch von mir hören, wenn ich nicht da bin. Sondern unterwegs. Wie das so Tarzans Art ist. Und der Blog-Titel.

Die „Umpolung“ auf den jetzigen, aktuellen Blog wird zu einem technischen Parforce-Ritt.

Ich bemächtige mich Willis Handy, finde Google nicht. Er hat das „Chrome“-Symbol, so was erkenne ich altmodischer Mensch nicht gleich.

Ich schreibe ihm vom „TarzanUnterwegs“-Blog eine Einladung, seine Mail-Adresse habe ich ja. Versehentlich melde ich ihn auf seinem Handy bei WordPress an. Das hat Willi nun überhaupt nicht vor, er will lesen, nicht produzieren.

Nun versuchen wir, auf seinem Handy meine Seite aufzurufen. Der „Abonnieren“-Knopf ist hier nicht sichtbar. Ein Darstellungsproblem, sagt man im schreibenden Gewerbe.

Kein Problem, nehmen wir mein Tablet, hier wird alles schön dargestellt. Aber ich bin ja bei WordPress selbst eingeloggt. Also geht das schief, selbst wenn ich über den Browser meine eigene Seite aufrufe.

Alle Abonnements-Wünsche mit Willis E-Mail-Adresse landen dadurch wieder bei mir selbst. Ich bin jetzt mein eigener Follower. Und Willi verfolgt das Union-Fußballspiel, und keine Mail von WordPress erreicht ihn jemals.

Mich seltsamerweise auch nicht. Ach ja, ich bin es ja selbst.

Mega-hart kann das Leben eines Bloggers sein. Nicht immer leicht

Nach mehreren Bieren die Erleuchtung: Ich muss mich von WordPress ABMELDEN, um wirklich unbelastet den Abo-Knopf (unter Willis Mail-Adresse) zu betätigen.

Vorher bitte ich Willi an seinem Fußball-Tisch darum, alle bisherigen Mails (die nix brachten) zu löschen. Damit wir nicht komplett konfus werden.

BINGO!

Wir haben es.

Willi bekommt jetzt jeden neuen Blog-Eintrag per automatischer Mail. So, wie es von Anfang an geplant war. Aber manchmal lässt einen die Technik schon verzweifeln.

Und ich hoffe doch bitte für die Zukunft, dass ich nicht um jeden Follower so kämpfen muss.

Das könnte sich ja nicht mal Kim Kardashian leisten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s